Kann man Energie verschwenden?

Haben Sie schon einmal Energie verschwendet? Vergessen das Licht auszuschalten oder das warme Wasser beim Duschen während des Einseifens einfach weiterlaufen lassen? Das ist vermutlich jedem von uns schon einmal passiert bzw. sind das schlechte Angewohnheiten, die uns täglich begleiten. Aber kann man Energie überhaupt verschwenden?

 

Ein paar physikalische Grundlagen

Der erste Hauptsatz der Thermodynamik besagt, dass Energie nicht verloren gehen kann, sie kann immer nur von einer Form in eine andere umgewandelt werden. Energie kann dabei verschiedenste Formen annehmen. Nehme ich beispielsweise einen Stift und halte ihn hoch, sprechen wir von Lageenergie. Lasse ich den Stift anschließend fallen, haben wir Bewegungsenergie. Beim Aufprall hat sich dieser auf dem Boden ein wenig erwärmt, das nennen wir innere Energie oder auch Wärmeenergie.

 

Was ist Energie?

Für viele ist Energie der Strom, der aus der Steckdose kommt und unsere Glühbirne zum Leuchten bringt. Energie wird also gerne als das definiert, was uns Arbeit abnimmt bzw. Arbeit leistet. In der Physik sieht die Definition ein wenig anders aus. Energie besteht dort aus zwei wichtigen Bestandteilen, der Exergie und der Anergie, welche zusammen in Summe die Energie ergeben. Der Exergieanteil gibt an, wie groß der arbeitsfähige und demnach nutzbare Energieanteil tatsächlich ist, während als Anergie der nicht umwandelbare bzw. nicht nutzbare Anteil bezeichnet wird.

Elektrische und mechanische Energie haben den Vorteil, dass sie theoretisch vollständig von einer in eine andere Energieform umgewandelt werden können, sie sind reine Exergieformen. Bei Wärmeenergie sieht das anders aus, sie kann nur teilweise in andere Energieformen umgewandelt werden. Der nicht umwandelbare Teil ist demnach die Anergie und der umwandelbare Teil, der nachher auch genutzt werden kann, die Exergie.

 

Fazit

Und was bedeutet das nun für das weiterlaufende Wasser beim Duschen? Uns interessiert dabei in erster Linie die Exergie, also jener Teil der Energie, der für uns nutzbar ist – also die Tatsache, dass das Wasser warm ist. Wenn wir dieses nun unnötig laufen lassen, verschwindet nicht nur das ungenutzte Wasser, sondern auch gleichzeitig die Exergie des Warmwassers im Abfluss. Und das ist auch der Punkt: Nicht Energie wird „verschwendet“, sondern Exergie! Den anderen Teil der Energie, also die Anergie, kann man nicht verschwenden, weil sie so oder so nicht nutzbar ist.

 

Gehen Sie also sparsam mit Ihrem Duschwasser um und sparen Sie Exergie 😉