Im Gespräch mit Oskar Kaufmann – unserem allerersten Kunden

Wir von Stromify sind immer daran interessiert, wie unsere Kundinnen und Kunden ticken und was ihnen an unseren Produkten gefällt – oder nicht gefällt. So stellen wir sicher, dass wir auch in Zukunft optimal auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen können. Deshalb wollen wir Ihnen heute einen Einblick hinter die Kulissen geben und haben dazu unseren allerersten Kunden, Oskar Kaufmann aus Göfis, zum Interview gebeten. Was er über Stromify und insbesondere den Silvretta-Speicher denkt, hat er uns im persönlichen Gespräch verraten.

 

Wie sind Sie auf Stromify aufmerksam geworden?

„Über einen VKW-Mitarbeiter, der mir einen Artikel aus der VKW-Zeitschrift `Elektüre´ auf seinem Handy zeigte und mich damit auf das Projekt aufmerksam gemacht hat.“

 

Was waren Ihre Beweggründe sich für Stromify zu entscheiden?

„Stromify stellt für mich eine passende Lösung dar, meinen selber erzeugten Strom zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt zu verbrauchen. Batteriespeicher alleine sind in dieser Hinsicht nicht leistungsfähig genug, um meine Bedürfnisse und Erwartungen zu erfüllen.“

 

Was unterscheidet Stromify in Ihren Augen von anderen Solar- und Batterie-Anbietern?

„Ich habe zuvor schon von einem anderen Unternehmen gehört, welches sich in dieser Branche befindet. Dort ist die Situation aber so, dass man eine Batterie des Unternehmens erwerben muss und nur dann kann man auch auf die Funktionen eines virtuellen Speichers zurückgreifen. Die virtuelle Speichermöglichkeit alleine ist dort nicht möglich und hat damit das direkte Duell mit dem Silvretta-Speicher eindeutig verloren.“

 

Was erwarten Sie sich vom Energiemanager?

„Ich erwarte mir quasi einen Smart Home Manager für Großverbraucher im Haushalt, wie z.B. bei der Erzeugung von Warmwasser. Eine effektive Nutzung des selbst produzierten Stroms steht bei mir im Vordergrund.“

 

Was ist Ihnen als Prosumer wichtig?

„Mein Ziel ist die Energieautarkie. Damit meine ich, dass ich nicht auf den Bezug aus dem Stromnetz angewiesen bin. Ich erzeuge meinen gesamten Strom selber. Das Tolle am Silvretta-Speicher ist, dass ich gerade nicht benötigten Strom `zwischenspeichern´ kann, bis ich ihn zu einem späteren Zeitpunkt bauche.“

 

Was würden Sie sich von uns wünschen?

„Eine noch detailliertere Beschreibung der einzelnen Stromify-Produkte und deren Komponenten auf der Website. Das wäre auf jeden Fall eine nützliche Zusatzinformation.“

 

Wir danken Herrn Kaufmann für das Interview und freuen uns darauf, in Zukunft noch mit vielen von Ihnen den direkten Austausch zu pflegen!