Es tut sich gesetzlich einiges für Prosumer!

In den letzten Wochen und Monaten haben sich einige Änderungen in der Gesetzeslage am Strommarkt aufgetan. Welche genau das sind und was diese für unsere Prosumer bedeuten, haben wir uns von Stromify angesehen und zeigen Ihnen diese im nachfolgenden Blogeintrag auf.

 

Die Änderungen der Gesetzeslage im Überblick…

EU-Winterpaket

Im November 2016 stellte die Europäische Kommission das EU Winterpaket vor, mit welchem der Energieverbrauch bis 2030 gesenkt und die Energieeffizienz gesteigert werden soll. Dabei sind die Hauptziele der EU: Energieeffizienz, das Erreichen einer globalen Führungsrolle bei erneuerbaren Energien sowie die Stärkung der VerbraucherInnen. Wie diese Ziele erreicht werden sollen, wird in einer Reihe von Sub-Richtlinien ausgeführt.

Diese Zielvorgaben der EU müssen aber erst in nationale Gesetzgebung überführt werden, um wirksam zu werden. Wenn dies soweit ist, bedeutet das für Sie als KonsumentIn eine größere Auswahl an Anbietern (z.B. mit stündlichen Tarifen) und verstärkte Möglichkeiten als aktiver Akteur auf den Energiemarkt zu treten. Zusätzliche Preisvergleichsinstrumente oder Vereinbarungen mit Demand-Response-Anbietern, auch ohne Zustimmung eines Lieferanten, einzugehen, sind weitere Dinge die auf Sie zukommen. Klingt jetzt sehr kompliziert, aber die Übersetzung in konkrete Produkte und Dienstleistungen übernehmen natürlich wir von Stromify für Sie. Die Gesetze werden es uns z.B. ermöglichen, Ihnen bessere „Community-Modelle“ und Ähnliches anzubieten – Details dazu folgen.

 

Kleine Ökostromnovelle in Österreich

Auch in Österreich wird es künftig mit der kleinen Ökostromnovelle, welche am 29. Juni 2017 im Nationalrat beschlossen wurde, zu Veränderungen kommen. Ziel dabei ist es, bis 2050 auf 100 % erneuerbare Energien in der Stromproduktion zu kommen. Mit einem Fördertopf für Investitionen in Anlagen und Speicher von bis zu 30 Mio. € in den kommenden zwei Jahren, wird der Umstieg auf erneuerbare Energien zusätzlich erleichtert. Als Prosumer profitieren sie insofern davon, dass die Errichtung oder Erweiterung einer Photovoltaikanlage, sowie die Anschaffung eines Stromspeichers mit einem Investitionszuschuss von bis zu 30 % des Investitionsvolumens gefördert wird. Somit sparen Sie sich künftig bei der Errichtung oder Erweiterung einer Photovoltaik-Anlage oder eines Stromspeichers bares Geld und wir von Stromify stehen Ihnen dabei selbstverständlich beratend zur Seite. Details zu den Förderungen gibt’s zudem bald genau hier im Stromify-Blog!

 

Und im Fazit bedeutet das nun…

Mit diesen Änderungen erhalten Sie als KonsumentIn und StromerzeugerIn künftig umfassendere Rechte am Energiemarkt und zudem Förderungen bei Errichtung oder Erweiterung einer Photovoltaik-Anlage oder eines Stromspeichers. Wenn Sie also (tiefer) in die Prosumer-Welt eintauchen möchten, bietet sich dazu nun die perfekte Gelegenheit.